Download E-books Freud in Maloja PDF

By Franz Maciejewski

'Dr Sigm Freud u Frau', schrieb Freud in das Gästebuch des motels Schweizerhaus, als er dort im August 1898 mit seiner Schwägerin Minna Bernays logierte. Franz Maciejewski, der Entdecker dieses ominösen Eintrags, führt den Leser zurück nach Maloja, den Ort des Geschehens. Vor der historischen Kulisse eines mondänen Alpentourismus wird er zum Ausgangspunkt einer Zeitreise in die Vergangenheit. Der Autor konfrontiert uns mit der Gestalt eines weithin unbekannten Freud, der in der Minna-Affäre den Bahnen eines alten Beziehungsdramas gefolgt ist: Lebensumstände des 'reisenden Freud', die nicht ohne Einfluss auf den 'schreibenden Freud' geblieben sind. Die Geschichte der Entdeckung des entsprechenden Hoteleintrags ist der Anfang eines großen Erzählbogens, der sich gerade nicht als chronique scandaleuse versteht, sondern auf sehr freudianische Weise nach den Hintergründen fragt und den Leser zu einer Zeitreise in die Vergangenheit einlädt. Franz Maciejewski begreift die tiefen Eindrücke, die Freud auf jener Engadiner Reise u. a. in subtilen Begegnungen mit C.F. Meyer und G. Segantini empfangen hat, als Teil der szenischen Abfolge eines Lebensweges, der durch ein frühzeitig erworbenes Beziehungsmuster geprägt conflict. Im Gegenlicht des Schrillen wird der Leser mit der Gestalt eines noch weithin unbekannten Freud konfrontiert, der in der Minna-Affäre in den Spuren einer infantilen Episode wandelte, die viele Jahre später in der engen Beziehung zu seiner Tochter Anna eine weitere Wiederauflage erfahren sollte.

AUTORENPORTRÄT Franz Maciejewski, Dr. phil., geboren 1946, Soziologe mit Ausbildung in Psychoanalyse, ist Autor zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen in den Bereichen Kulturund Gedächtnisgeschichte der Moderne, Ethnopsychoanalyse und Freud-Biographie sowie Holocaust und Antisemitismusforschung. Freier Autor. Letzte Buchpublikation: »Der Moses des Sigmund Freud. Ein unheimlicher Bruder« (2006).

Show description

Read Online or Download Freud in Maloja PDF

Best Biography books

Fern: My Story

The much-loved television celebrity Fern Britten tells her tale for the 1st time in her Sunday occasions bestselling memoir. For years now, Fern Britton has been generally enjoyed because the presenter ofReady regular prepare dinner, and, extra lately, co-presenter of This Morning with Philip Schofield. by no means one to draw back from an excellent chuckle or cry on nationwide television, she has none-the-less by no means observed herself to the general public, who prefer to maintain her deepest existence inner most.

Mom: A Celebration of Mothers from StoryCorps

"[Mom] bursts with tales which are unvarnished, unhappy, humorous, clever, and so much of all, very genuine. " -Chicago Tribune (Editor's selection)  Featuring StoryCorps' such a lot revealing tales at the topic, mother seems throughout a variety of expertise to supply a completely unique portrait of motherhood. In conversations among mom and dad and childrens, husbands and better halves, siblings and neighbors, the lifetime of the American mom unfolds.

Virginia Woolf: An Inner Life

Virginia Woolf is among the so much influential figures in twentieth-century literature. She used to be unique, passionate, brilliant, devoted to her artwork. but such a lot writing approximately her nonetheless revolves round her social existence and the Bloomsbury set. during this clean, soaking up booklet, Julia Briggs places the writing again on the heart of Woolf's existence, reads that lifestyles via her paintings, and mines the novels themselves to create a compelling new kind of biography.

Marcel Proust: A Life

This publication is a magisterial account of the lifestyles and instances of Marcel Proust, one of many maximum literary voices of the 20th century. according to a bunch of lately to be had letters, memoirs, and manuscripts, it sheds new mild on Proust's personality, his improvement as an artist, and his masterpiece looking for misplaced Time (long recognized in English as Remembrance of items Past).

Additional resources for Freud in Maloja

Show sample text content

Eine hübsche Geschichte – für Sammler von Zufällen oder auch nur Legenden. Sie taugt freilich nur in einem einzigen Punkt. Jones gibt zu verstehen, dass ihm der identify Freud – hätte er ihn gehört oder die Bekanntschaft des österreichischen Arztes gemacht – nichts bedeutet hätte. Tatsächlich conflict der Freud dieser Jahre nicht nur in der mondänen Welt von St. Moritz, Pontresina und Maloja ein nahezu Unbekannter. Nur einem kleinen Kreis von (vor allem Wiener) Fachkollegen warfare sein identify vertraut. Freud hatte die �Komödie des Ruhms« (Schopenhauer) noch nicht erfasst, vielleicht ein weiterer Grund dafür, dass er es nicht für nötig hielt, inkognito zu reisen. Wie er sich selber sah und seinen wissenschaftlichen Ruf einschätzte, erhellt aus einer kleinen, zeitnahen autobiographischen Notiz (1899), die er für J. L. Pagels �Biographisches Lexikon hervorragender Ärzte des neunzehnten Jahrhunderts« verfasst hat: �Freud, Sigmund, Wien, geboren 6. Mai 1856, Freiberg, Mähren, studierte in Wien, Schüler des Physiologen Brücke, merchandising 1881, 1885/86 Schüler von Charcot in Paris, habilitiert für Neuropathologie 1885 in Wien, wirkt als Arzt und Dozent an der Wiener Universität seit 1886, zum Professor extraordinarius vorgeschlagen 1887. Freud verfasste früher histologische und hirnanatomische Arbeiten, dann neuropathologische Kasuistik, übersetzte nach Charcot und Bernheim. 1884 ›Über Coca‹, welche Abhandlung das Cocain in die Medizin einführte, 1891 ›Zur Auffassung der Aphasien‹, 1891 und 1893 Monographien über cerebrale Kinderlähmung, die 1887 in dem Buch über ›Infantile Cerebrallähmung‹ in Nothnagels Handbuch gipfeln, 1895 ›Studien über Hysterie‹ (mit Dr. Josef Breuer). Seither wandte sich Freud dem Studium der Psychoneurosen, insbesondere der Hysterie zu und betonte in einer Reihe von kleineren Arbeiten die ätiologische Bedeutung des Sexuallebens für die Neurosen, auch arbeitete er eine neue Psychotherapie der Hysterie aus, von der erst das wenigste publiziert ist. Ein Buch, ›Die Traumdeutung‹, ist unter der Presse. « Alles in allem – das bestätigt der kleine textual content – haben wir uns Dr. Sigmund Freud und seine Begleiterin Minna Bernays als ein unauffälliges Paar vorzustellen, das keine neugierigen Blicke auf sich zog und sich deshalb umso freier auf den touristisch gepriesenen Bahnen eines �komfortablen Urlaubs im Hochgebirge« bewegen konnte. Biedere Gäste additionally inmitten einer zuweilen schrill anmutenden Szene von Welt, in der sie freilich auf ihre eigene stille Weise Staub aufwirbelten. Als ihre Zeit im Engadin abgelaufen ist, haben sie es eilig. Für ihre Rückreise, die auf den 15. August terminiert ist, neben sie den schnellsten Weg über Landeck und Innsbruck. In der Stadt des Tiroler Freiheitshelden legen sie noch einmal Rast ein, unter anderem deswegen, weil sie dort – vorm Eintritt in die Atmosphäre der Normalität ihrer Lebenswelt – unversehens der Zustand �lähmungsartiger Schwäche« ereilt. Ein sprechendes Erschöpfungssyndrom? Vielleicht. Am 17. des Monats dürften die beiden wieder in Aussee eingetroffen sein.

Rated 4.93 of 5 – based on 42 votes